FundraisingBox use case

Benefiz trotz Corona

Wie das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg mit einem virtuellen Lauf erfolgreich war

Teilnehmendenkarte des virtuellen NCT-Laufes auf Google unterstützt von der Fundraisingbox

Das NCT Heidelberg ist eine gemeinsame Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums, des Universitätsklinikums Heidelberg und der Deutschen Krebshilfe. Das Centrum hat zum Ziel, vielversprechende Ansätze und Erkenntnisse aus der Krebsforschung direkt in die Klinik zu übertragen, damit sie den Patienten rasch zugutekommen.

Das Herzstück des NCT Heidelberg ist die Tumorambulanz, wo Patienten nach individuellen Therapieplänen von fachübergreifenden Expertenrunden behandelt werden. Außerdem gibt es seit 2015 einen Partner-Standort in Dresden und seit 2017 das Hopp-Kindertumorzentrum KiTZ, mit dem das NCT Heidelberg eng zusammenarbeitet.


Der NCT-Lauf: Großveranstaltung gegen Krebs

Der NCT-Lauf findet seit 2012 jährlich statt und ist mittlerweile zum größten Benefizlauf in der Metropolregion Heidelberg geworden. Sein Kernstück ist der Rundenkurs, auf dem es nicht um Bestzeiten geht. Im Mittelpunkt steht stattdessen das gemeinsame “auf den Weg machen” von Betroffenen, Angehörigen, ehemaligen Patienten, Kindern und sogar Hunden mit ihren Besitzern.


Neben Spendeneinnahmen hat der Lauf auch zum Ziel, Bewusstsein für das Thema Krebs und die Prävention zu schaffen. Gemeinsam setzen jährlich rund 10.000 Menschen auf dem Gelände des Instituts für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg und am Olympiastützpunkt ein Zeichen gegen die heimtückische Krankheit.

Die Vorbereitungen zum NCT-Lauf wurden im Frühjahr 2020 jedoch jäh unterbrochen: Die COVID19-Pandemie machte die Veranstaltung unmöglich. Eine komplette Absage war für das NCT-Team jedoch keine Option. Eine neue Idee musste her, und die wurde zu einem riesigen Erfolg: der virtuelle Lauf “NCT-LAUFend gegen Krebs: Alleine. Zusammen!”.


Weltweit – alleine – zusammen – Zeichen setzen

Der virtuelle Lauf fand von 26. – 28. Juni statt. Dank des digitalen Projektformats konnten Teilnehmer auf der ganzen Welt mitmachen. Das NCT Heidelberg rief dazu auf, alleine oder in Kleingruppen gemäß der Coronarichtlinien zu laufen und Nachrichten, Fotos und Videos zu schicken und in den sozialen Medien mit dem Hashtag #nctlauf zu posten.

Zu diesem Zeitpunkt hatten bereits viele Teilnehmer ihre Startgebühren bezahlt, die nun rückabgewickelt werden mussten. Rund 70 % spendeten diesen Betrag an das NCT Heidelberg, die restlichen 30 % wurden mithilfe der FundraisingBox und der Race Result AG rasch und einfach zurücküberwiesen. Die NCT-Ansprechpartner unseres Support-Teams waren dafür sofort zur Stelle, halfen bei technischen Fragen und gaben Tipps und Wissen weiter. Das einfache Importieren und Exportieren von Excel-Files in und aus der FundraisingBox hat dem NCT-Team die Arbeit ebenfalls erleichtert.


Kombinierte Online-Maßnahmen, die zum Erfolg führten

Eine der größten Herausforderungen lag jedoch darin, die weltweite Laufgemeinschaft digital zu mobilisieren. Um möglichst viele Menschen zu motivieren, wurden weltweit Firmen, Krankenhäuser, Universitäten und Organisationen angeschrieben. Die angemeldeten Läufer wurden über einen Newsletter immer auf dem neuesten Stand gehalten. Als Anreiz, Fotos und Videos zu teilen, wurden auch 25 Läuferpakete verlost.

Um den Teilnehmern ein möglichst authentisches NCT-Lauf-Erlebnis zu ermöglichen wurde eine Toolbox für den Lauf entworfen. Dort fanden die Läufer Startnummern zum Ausdrucken, Druckvorlagen für Laufshirts und Poster und sogar eine passende Playlist.

Zum Highlight wurde die eigens eingerichtete Standort-Karte, die kontinuierlich aktualisiert wurde und den internationalen Charakter des virtuellen NCT-Laufs verdeutlichte. Sie wurde besonders oft angeklickt und macht nicht nur den Teilnehmer*innen und dem Team vom NCT Heidelberg, sondern auch uns eine Gänsehaut:


Teilnehmendenkarte des NCT-Spendenlaufes auf Google

Weltweit nahmen Menschen am NCT Lauf teil

Der virtuelle Lauf wurde durch verschiedene Onlinemaßnahmen laufend begleitet. So findet sich auf der Website des NCT Heidelberg zum Beispiel ein symbolischer Zieleinlauf für die Teilnehmer…


…und eine Fotogalerie. In den sozialen Medien wurde laufend dazu gepostet und auch zu zusätzlicher Interaktion aufgerufen. Mit ihren Beiträgen beteiligten sich zahlreiche Teilnehmer und erzeugten damit ein Gemeinschaftsgefühl ganz im Sinne des diesjährigen Mottos „NCT-LAUFend gegen Krebs: Alleine. Zusammen!“.


Social Media Posts stärken das Gemeinschaftsgefühl

Zahlreiche Beiträge in den sozialen Medien schufen ein besonderes Gemeinschaftsgefühl.


Voll ausgeschöpft: Das Potential von digitalem Fundraising

Insgesamt haben 9.000 Läufer an der virtuellen Veranstaltung teilgenommen – darunter sogar die Überwinterer der Neumeyer III Station in der Antarktis!


Social Media Posts stärken das Gemeinschaftsgefühl

Zahlreiche Beiträge in den sozialen Medien schufen ein besonderes Gemeinschaftsgefühl.

Das Ziel von 40.000 km wurde weit übertroffen: Es wurden rund 120.000 km gegen Krebs gelaufen. Natürlich kam bei diesem Projekt auch unser Spendenaktionstool zum Einsatz: Es wurden 44 Spendenaktionen gestartet. Gemeinsam mit dem Unternehmenspartner SAP, der jeden gelaufenen Kilometer mit einer Spende unterstützte, kamen so mehr als 75.000 € an Spenden für das NCT Heidelberg zusammen!

Wenn Du jetzt denkst, hier endet das Projekt, wirst Du überrascht sein: Das virtuelle Lauf-Event des NCT Heidelberg wird auch im Buch Heidelberger Helden 2020 vorgestellt, das sich jenen Menschen widmet, die sich in der Coronakrise besonders engagiert haben. Hier finden sich Interviews, Fotos, Grußworte und wissenschaftliche Gastbeiträge. Der Erlös aus dem Verkauf wird karitativen und sozialen Einrichtungen in Heidelberg zugutekommen.


Buch Heidelberger Helden

Im Buch Heidelberger Helden 2020 wird auch das virtuelle Benefizevent portraitiert.

Für 2021 ist eine große 10-Jahres-Jubiläumsveranstaltung geplant. Zusätzlich dazu soll aber auch wieder ein virtueller Lauf stattfinden. Denn er ermöglicht auch Menschen eine Teilnahme, die aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe niemals an einem Lauf mit vielen anderen teilnehmen könnten.


Mit kreativen Digital Fundraising Ideen der Corona-Krise trotzen

Dieses Beispiel des NCT Heidelberg zeigt, wie Organisationen und Vereine durch digitales Fundraising und kreative Ideen ihre Arbeit krisensicher gestalten können. Mehr noch: es zeigt, dass “Digital” ganz neue Möglichkeiten eröffnet und eine großartige Ergänzung zu anderen Fundraising-Kanälen ist.

Wir finden, dass das NCT Heidelberg mit diesem Projekt einen bemerkenswerten Job gemacht hat. Es hat auf unterschiedlichen Wegen zahlreiche Online-Maßnahmen kombiniert und damit unglaublich viele Menschen erreicht. Unsere Produkte begleiteten das Projekt und bildeten den “technischen Unterbau” für die vielen Online-Spenden. Wir sind begeistert und freuen uns, ein Teil der wichtigen Arbeit des NCT Heidelberg zu sein!

NCT Heidelberg: https://www.nct-heidelberg.de/
Buch Heidelberger Helden 2020: https://www.heidelbergerhelden.org/


More resources

Read informative articles about digital fundraising on our blog or explore other customer experiences.

To our blog Further use cases